p (030) 897 30 89 0



Emphohlen durch:

Dr. Knut Pilz

Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Versicherungsrecht

 
Zulassung als Rechtsanwalt in Berlin (2009)

Promotion zum Dr. jur. (2009)

  • Auszeichnung der Dissertation mit dem Helmuth-Kollhosser-Preis des Vereins zur Förderung der Forschungsstelle für Versicherungswesen – Universität Münster e.V.
  • Auszeichnung der Dissertation mit dem Berliner Preis für Versicherungswissenschaften des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft an der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität Berlin e.V.

Referendariat in Berlin (2006 – 2008)

  • Stationen (Auswahl): Landgericht Berlin, Spezialkammer für Versicherungsrecht; Bundesministerium für Justiz, Referat Versicherungsrecht; Rechtsanwaltskanzlei White & Case, L.L.P., Bereich Versicherungs- und Bankrecht und bei einem internationalen Lebensversicherer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (2004 – 2009)

  • Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Privatversicherungsrecht und Internationales Privatrecht an der Freien Universität Berlin von Herrn Prof. Dr. Christian Armbrüster

Aktuelle Lehrtätigkeiten

  • Dozent des Berufsbildungswerkes der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V.
  • Dozent bei den Juristischen Fachseminaren für den Bereich „Lebensversicherungsrecht“ im Rahmen der Fachanwaltsausbildung zum Fachanwalt für Versicherungsrecht
  • FernUniversität in Hagen, Rechtswissenschaftliche Fakultät: Bürgerliches Recht I und III (Allgemeiner Teil und Kreditsicherungsrecht)

Vorträge (Auswahl)

  • 2012: Versicherungsforen Leipzig – Thema: „Der Transparenzgedanke bei der Gestaltung von Versicherungsprodukten aus rechtlicher Sicht“
  • 2011: Freie Universität Berlin – Thema: „Aktuelle Entwicklungen in der Lebens- und Rentenversicherung“
  • 2010: 14. Fachgespräch des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft an den Berliner Universitäten 2010 – Thema: „Ausgewählte Probleme beim Umgang mit „missverständlichen“ AVB aus dogmatischer Sicht“
  • 2009: Münsterischer Versicherungstag – Thema: „Missverständliche AVB – Das Verhältnis von Auslegung, Unklarheitenregel und Transparenzkontrolle“
  • 2006: Jahrestagung des Deutschen Vereins für Versicherungswissenschaft – Thema: „Das Spannungsverhältnis von Unklarheitenregel und Transparenzgebot – insbesondere bei Allgemeinen Versicherungsbedingungen“

Veröffentlichungen

  • Pilz, VuR 2013, 154-156, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 25.07.2012 – IV ZR 201/10 (Zur Wirksamkeit von Klauseln über den Rückkaufswert und Stornoabzug in der Lebens- und Rentenversicherung)
  • Staudinger/Halm/Wendt (Hrsg.), Kommentierung der Anzeigeobliegenheiten (§§ 19 – 22 VVG) im Fachanwaltskommentar Versicherungsrecht zusammen mit RiLG Dr. Gramse, 1. Aufl. 2013
  • Pilz, VuR 2013, 70-73, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 11.07.2012 – IV ZR 164/11 (Zu Erfüllungs- und Schadensersatzansprüchen beim Abschluss eines Lebensversicherungsvertrages)
  • Pilz, VuR 2012, 74-75, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 12.10.2011 – IV ZR 199/10 (Folgen der unterlassenen Anpassung vertraglicher Obliegenheiten an das VVG n. F.)
  • Pilz, NJW 2011, 3283-3284, Rezension zu Benkel/Hirschberg, Kommentar zur Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung, 2. Aufl. 2011
  • Pilz, VuR 2011, 108-109, Anmerkung zu LG Stuttgart, Urt. v. 05.10.2010 – 20 O 87/10 (Zur Transparenz von Klauseln über den Rückkaufswert und Stornoabzug in der kapitalbildenden Lebens- und Rentenversicherung)
  • Pilz, VuR 2011, 107-108, Anmerkung zu OLG Hamburg, Urt. v. 27.07.2010 – 9 U 233/09 (Zur Wirksamkeit von Klauseln über den Rückkaufswert und Stornoabzug in der Lebens- und Rentenversicherung)
  • Schwintowski/Brömmelmeyer (Hrsg.), Kommentierung der Prämienvorschriften (§§ 33 bis 42 VVG) im Schwintowski/Brömmelmeyer, Praxiskommentar zum Versicherungsvertragsrecht, 2. Aufl. 2010
  • Pilz, VersR 2010, 1289-1295, Zur Berücksichtigung des einem durchschnittlichen Versicherungsnehmer nicht zugänglichen Auslegungsmaterials bei der Auslegung von AVB
  • Pilz, VuR 2010, 317-318, Anmerkung zu LG Köln, Urt. v. 07.10.2009 – 23 O 154/09 (zu den Gestaltungsrechten des Versicherers nach § 19 VVG n. F.)
  • Pilz, Diss. iur., Berlin 2010, Missverständliche AGB – Ein Beitrag zum Verhältnis von Auslegung und Transparenzkontrolle untersucht am Beispiel Allgemeiner Versicherungsbedingungen (summa cum laude)
  • Pilz, VuR 2010, 167-172, Die gewohnheitsrechtliche Erfüllungshaftung nach der VVG-Reform, VuR 2010, 167-172
  • Armbrüster/Pilz, LMK 2007, 247964, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 26.09.2007 – IV ZR 321/05, BeckRS 2007, 16953 (Ersetzung unwirksamer Klauseln in der fondsgebundenen Lebensversicherung)
  • Pilz, ZVersWiss 2006 Suppl., 233-247, Das Spannungsverhältnis von Unklarheitenregel und Transparenzgebot – insbesondere bei Allgemeinen Versicherungsbedingungen
  • Armbrüster/Pilz, KTS 2004, 481-501, Schicksal des Lebensversicherungsvertrages in der Insolvenz des Versicherungsnehmers


Pilz Wesser & Partner Rechtsanwälte mbB

Uhlandstr. 171/172
10719 Berlin

T. (030) 897 30 89 0
F. (030) 897 30 89 30

pilz@pwp-berlin.de